Gelesen: First Meetings in Ender's Universe

  • Es müssen mehr als 10 Jahre her sein, dass ich die ersten Bände von Orson Scott Cards Ender Reihe gelesen habe. Begonnen mit dem Klassiker Ender’s Game. Die ersten Bände sind eine fantastische (im doppelten Sinne, es handelt sich um Science Fiction) gesellschaftskritische Parabel und Warnung.

    First Meetings beinhaltet mehrere eigenständige Novellen, deren Handlung zum Teil vor Ender’s Game statt findet. Hier geht es dann um Enders ebenfalls überdurchschnittlich begabte Eltern und wie sie zueinander finden. Schliesslich findet sich auch die Novelle Ender’s Game, der Grundstein und quasi die Kurzfassung des Romans mit gleichem Namen, in First Meetings. Das kleine Buch endet mit der Novelle Investment Counselor, in der die erste Begegnung mit der AI Jane beschrieben wird. Jane wird für spätere Bände noch eine herrausragende Bedeutung annehmen. Die Novelle endet mit der Entscheindung Enders zum Speaker for the Dead zu werden.

    Damit wird First Meetings für mich zu einem idealen Refresher. In meinem Regal steht noch ein halbes Dutzend Bücher aus dem Enderverse, welche ich lesen will…